Eine Frau führt ohne Fitnessgeräte Crunches aus, um kräftige Bauchmuskeln zu erhalten.
Die Vorteile von kräftigen Bauchmuskeln
Beneiden Sie manchmal andere Menschen für ihren Sixpack oder ihren flachen Bauch? Kein Grund zur Eifersucht- hier erfahren Sie, wie auch Sie Ihre Bauchmuskeln stärken können und welche Vorteile eine starke Körpermitte mit sich bringt.
Veröffentlicht am
6.4.2022

Haben Sie Sit Ups satt? Es gibt gute Neuigkeiten: Sie müssen sich nicht stundenlang quälen, um einen Traumkörper zu bekommen. Eine Kombination aus Übungen für die Bauchmuskeln, Ausdauertraining und gesunder Ernährung, strafft und stärkt Ihre Bauchmuskeln und lässt unnötiges Fett purzeln.

Ein Premium Fitness Club in einer ehemaligen Fabrikhalle mit Pool, modernen Laufbändern und Fitnessgeräten.
Warum sich die harte Arbeit für den Sixpack bezahlt macht und welch andere Vorteile, (als NUR ein Traumkörper und mehr Selbstvertrauen), sich dadurch bemerkbar machen, können Sie hier nachlesen : 

1. Verbesserte Gesundheit

Laut Dr. Lopez Jimenez, der Hauptautor einer Studie, die sich mit dem Body-Mass-Index und dem Verhältnis von Taillen- bis Hüftumfang in Bezug auf Herzgefahren beschäftigt, hat Übergewicht im Körperzentrum den gleichen Effekt, als würde man eine Packung Zigaretten am Tag rauchen.“ In anderen Worten, ein Bierbauch ist schlecht für unsere Gesundheit- und man sollte so schnell wie möglich mit der Kräftigung der Bauchmuskeln beginnen.

2. Allgemeine Fitness

Übungen, die den Schwerpunkt auf Bauchmuskeln legen, sind der Schlüssel zum gewünschten Sixpack- hier endet das Workout allerdings noch nicht. Ausdauertraining ist essenziell, um das lästige Bauchfett zu verbrennen, damit die Bauchmuskeln sichtbar werden. Außerdem trainiert man so den ganzen Körper, was zur Verbesserung der allgemeinen Fitness führt.

3. Verbesserte Körperhaltung:

Die Körperhaltung kann sehr schnell unter schwachen Bauchmuskeln leiden, was den Körper zusätzlich stresst und belastet. Kräftige Bauchmuskeln bringen viele Vorteile für Ihre Körperhaltung und verhindern Fehlhaltungen- Verletzungen und Schäden können somit verhindert werden.

4. Schmerzen des unteren Rückens vorbeugen:

Ihre Bauchmuskeln spielen eine große Rolle bei der Unterstützung Ihres Rückens und bei der Verkippung des Beckens- je stärker Ihre Bauchmuskeln, desto besser für den Rücken. So können Rückenschmerzen gelindert und zukünftige Verletzungen vorgebeugt werden.

Sind Sie bereit, die Vorteile von starken Bauchmuskeln am eigenen Körper zu spüren?
Dann legen Sie los! Sie brauchen keine Hilfsmittel- nur sich selbst, viel Motivation und eine Matte zum Schutz für den Rücken. Hier die drei ersten Schritte zum Traum- Sixpack:

1. Plank (Unterarmstütz)

Sie liegen mit der Bauchseite auf der Matte, Oberkörper ist auf die Unterarme gestützt und die Ellbogen 90 Grad gebeugt. Die richtige Position ist der Schlüssel zum Erfolg, also gehen Sie sicher, dass sich die Ellbogen direkt unterhalb der Schultern befinden. Drücken Sie nun die Zehen hoch und aktivieren Sie die Körpermitte, indem Sie Ihren Bauch einziehen. Halten Sie diese Position am besten 1-2 Minuten lang.

2. Crunches (Bauchpressen)

Beginnen Sie auf dem Rücken liegend, mit den Beinen auf dem Boden hüftbreit aufgestellt. Platzieren Sie Ihre Hände auf beiden Seiten Ihres Kopfes, neben den Ohren, und halten Sie die Ellbogen möglichst unten. Aktivieren Sie Ihre Bauchmuskeln, mit Blick auf die Decke, und heben Sie nun Ihre Schultern 10 Zentimeter vom Boden ab - der unterer Rücken bleibt dabei auf der Matte. Danach langsam wieder zurück zum Boden sinken – 50 Wiederholungen.

Eine Frau führt Crunches aus, um kräftige Bauchmuskeln zu erhalten.


3. Rad fahren

Genauso wie bei der „Crunches“- Übung, ist auch hier die Stärkung der Bauchmuskulatur und Schrägmuskulatur das Ziel. Legen Sie sich flach auf die Matte, mit dem unteren Rücken auf dem Boden, Bauch eingezogen und aktivieren Sie Ihre Bauchmuskeln. Hände hinter den Kopf neben den Ohren platzieren und Ellbogen unten halten. Danach die Knie langsam in Richtung Brust führen und das rechte Bein in der Luft ausstrecken - dabei den Oberkörper nach links drehen und mit dem rechten Ellbogen das linke Knie berühren. Anschließend auf der anderen Seite ausführen um die Wiederholung damit zu vervollständigen - 30 Wiederholungen.

Weitere Blog-Artikel

Training
May 26, 2023
Lauftraining für Anfänger:innen – 8 Tipps für einen erfolgreichen Start
Training
April 7, 2022
Diese Ab Hold Übungen funktionieren!
Training
August 31, 2023
Übersicht über Cardio-Geräte bei Holmes Place: Einführung und Auswahlhilfe
Deutsch