Eine Frau in einer blauen Trainingsjacke dehnt ihr rechtes Bein mit einem Ausfallschritt vor einem Backsteingebäude.
8 realistische Neujahrsvorsätze
Der Januar ist der Monat der Neujahrsvorsätze. Wir kennen es alle - man nimmt sich für die neuen 365 Tage gut gemeinte und ambitionierte Ziele vor. Öfters als nicht verlaufen diese aber spätestens nach drei Monaten im Sand.
Veröffentlicht am
30.12.2022

Doch was sind Vorsätze, die sich in Bezug auf den Sport und die Ernährung tatsächlich lohnen? Hier sind 8 Vorsätze, die man tatsächlich einhalten kann.

1) Ein paar gesunde Rezepte ins Repertoire aufnehmen

Bis zu 80% Ihrer Fitnessziele gehen auf Ihre Ernährung zurück. Zu oft kommt man in die Situation, mit Heißhunger im Supermarkt zu stehen, weil man zu lange keine Mahlzeit zu sich genommen hat. Diese Situation ist insofern fatal, als dass sie dann oftmals in Maßlose ausufert. Ebenso wie „nicht mit leerem Magen einkaufen gehen“ lautet: rechtzeitig Mahlzeiten oder Snacks vorbereiten, bevor der Heißhunger übernimmt und man doch erneut bestellt oder zu nährstoffarmen Süßigkeiten greift. Insofern legen wir Ihnen schnell zubereitete und leckere Rezepte für gesunde Desserts ans Herz.

2) Ändern Sie Ihre Trainingsroutine

Sie kennen das Gefühl, irgendwie im Training nicht so recht weiter zu kommen und auf ein Plateau zu stoßen? Ja? Dann stellen Sie sich als nächstes die Frage, wann Sie zuletzt Ihre Trainingsroutine geändert haben. Wahrscheinlich ist, dass Sie schon seit geraumer Zeit einen ähnlichen Verlauf haben. Sie trainieren fast ausnahmslos an Geräten? Probieren Sie doch mal einen unserer Gruppenkurse! Ihr Körper wird erstmal verwirrt sein, es Ihnen dann aber danken. Wenn ein Vorsatz war, mehr Sport zu treiben, dann kann dies ein probates Mittel sein.

Ein Premium Fitness Club in einer ehemaligen Fabrikhalle mit Pool, modernen Laufbändern und Fitnessgeräten.


3) Mindestens 10 000 Schritte / Tag

Besitzen Sie eine Smartwatch? Nein? Höchstwahrscheinlich allerdings ein Smartphone. Und diese sind mittlerweile größtenteils mit der Funktion ausgestattet, verbrannte Kalorien oder zumindest die tägliche Schrittzahl ziemlich zuverlässig zu „tracken“. Machen Sie doch einen gesunden Wettbewerb mit sich selbst draus, möglichst auf eine tägliche Schrittzahl von 10 000 zu kommen. Sie werden merken, dass dies anfangs ein Herausforderung ist, sich aber schnell zur Gewohnheit verwandeln lässt. Dies lässt sich gern mit Familie oder Freund:in gemeinsam machen, doch selbst alleine mit Musik oder einem Podcast auf den Ohren lässt sich die frische Luft wunderbar genießen.

4) Ausreichend schlafen

Wer denkt, dass es genügt, die richtige Ernährung sowie ein intensives Training einzuhalten, um seine Fitnessziele zu erreichen, ignoriert einen weiteren wichtigen Punkt: die Regeneration. Während des Schlafs wird das sogenannte Human Growth Hormone ausgeschüttet, welches maßgeblich für den Muskelaufbau sowie den Fettabbau zuständig ist. Von einer Mindestanzahl von 7, möglichst allerdings bis zu 9 Stunden nächtlichem Schlaf, sollte möglichst nicht abgewichen werden. Sie merken sicher selbst, wie Sie sich an Tagen, an denen Sie wenig Schlaf gekriegt haben, fühlen: antriebsärmer, weniger energetisch, nicht so konzentriert und leistungsfähig. Deswegen ist ausreichend Schlaf ein absolutes Muss! Schließlich wollen Sie Ihre Neujahresvorsätze ja dauerhaft einhalten, nicht verschlafen.

Eine Frau schläft.

5) Weniger fernsehen / Handyzeit reduzieren

Ich denke wir sind uns alle einig, dass das Smartphone enorm praktisch ist. Trotzdem ist die Frage berechtigt, ob wir nicht etwas zu viel Zeit am kleinen mobilen Computer verbringen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit kann dies mit „ja“ beantwortet werden, da genau dies das Streben der Hersteller der Smartphone-Applikationen ist: den Konsumenten möglichst lange ans Handy zu binden. Ein lohnender Vorsatz kann sein, sich diese Zeit wieder zurückzuholen und insgesamt bewusster auf die am Handy verbrachte Zeit zu achten.

6) Alkoholkonsum aufs Wochenende reduzieren

Über die Feiertage kann man sich mal gehen lassen. Dies ist mit Sicherheit mit einkalkuliert, schließlich gilt es ja auch, die Zeit mit Familie und Freunden zu genießen. Trotzdem gilt es im neuen Jahr, die Kekse beiseite zu legen und auch ansonsten die richtigen Schritte einzuleiten, um gesund ins neue Jahr zu starten. Dazu gehört auch der Rückgang des Alkoholkonsums. Dieser variiert ohnehin von Person zu Person gewaltig, allerdings kann festgehalten werden, dass dieser nur in Maßen konsumiert werden sollte. Die Nachteile von überhöhter Zunahme von Alkohol sind gut dokumentiert, er ist etwa hochkalorisch sowie dehydrierend. Ein sinnvoller Vorsatz kann hier sein, sich beim Trinken etwa stets nur auf ein Glas bzw. nur auf das Wochenende (und dann auch in Maßen) zu fokussieren.

7) Suchen Sie sich eine:n Accountability Partner:in

Sie überlegen, ob sie ins Gym gehen sollen, liegen aber nach einem anstrengenden Arbeitstag auf der gemütlichen Couch. Ihnen fehlt die Motivation. Kennen Sie dieses Gefühl? Mit Sicherheit. Was ist, wenn wir Ihnen sagen, dass es dafür ein Gegenmittel gibt? Nämlich eine:n Accountability Partner:in. Diese haben den Vorteil, am gleichen Strang mit Ihnen zu ziehen und Sie selbst an Tagen, an denen Ihnen nicht danach ist, zum Training zu motivieren. Dies kann einerseits Ihr:e Freund:in sein, der/die Ihre Ziele teilt, 2022 das Beste aus sich herauszuholen. Zum anderen kann dies allerdings auch ein:e Personal Trainer:in sein. Glücklicherweise stehen Ihnen bei Holmes Place die besten Personal Trainer:innen Ihrer Stadt zur Verfügung. Interesse an Personal Training? Buchen Sie JETZT hier Ihr Personal Training Paket.8) Rückschlag ist kein Grund, aufzuhören

Zwei Frauen trainieren zusammen im Fitnesstudio.

Rückschlag ist kein Grund, aufzuhören

Der mentale Aspekt wird ohnehin beim Training oft vernachlässigt, doch gerade bei der Jahreswende besteht große Gefahr, sich zu hohe Ziele zu stecken. Ein ambitioniertes Vorhaben wie 5-6 mal zu trainieren ist zwar lobenswert, allerdings ist es eine Frage der Zeit, bis mal eine Woche kommt, in der dies nicht umsetzbar ist. Viele werfen dann sofort all ihre Ziele über Bord. Dies ist fatal. Stattdessen sollte ein Rückschlag wie eine trainingsärmere Woche keineswegs zu Entmutigung führen. Diese gehören absolut dazu. Dieses Wissen hilft einem immens dabei, das Training in der Folgewoche wieder voller Elan anzugehen. Ein Rückschlag ist nur vorübergehend, lassen Sie sich davon nicht dauerhaft vom richtigen Weg abbringen!

Weitere Blog-Artikel

Training
November 8, 2022
Was messen und evaluieren unsere Personal Trainer bei Ihrem ersten Clubbesuch?
Training
June 22, 2023
Fitnesstraining bei Hitze: Worauf Sie achten müssen
Training
April 24, 2023
Fitnesskurse an der frischen Luft: Holmes Place Outdoor Marke SHIFT startet in die Saison!
Deutsch